Bei dieser Webseite handelt es sich um eine Archivseite! Sie betrifft Schuljahre bis 2008/2009

Theodorschule Paderborn

Gemeinschaftsgrundschule im Riemeke, Offene Ganztagsschule

Informationen zur Theater-AG


Stand dieser Seite: 23.10.2009

Sprung-Navigation (2)



Informationen zur Theater-AG

Bildung der Theater-AG

Die Theater-AG ist mit den Jahren zu einer festen Einrichtung der Theodorschule geworden.

Jährlich nehmen zwischen 30 und 60 Kindern vornehmlich der dritten und vierten Klassen teil und treffen sich mit ihrem Spielleiter bis zu zweimal wöchentlich nach dem Unterricht, um ihre jeweiligen Rollen einzuüben.

Ziele

Integration und Sprachförderung

Vor dem Hintergrund der bewusst multikulturellen Ausrichtung der Theodorschule leistet die Theater-AG einen ungemein wichtigen Beitrag im Blick auf Integration und Sprachförderung der beteiligten Kinder nicht deutscher Herkunftssprachen und - nicht zu vergessen - deren Eltern.

Wichtiger Hinweis

Die Theater-AG wird ab dem Schuljahr 2005/2006 für fünf Jahre finanziell sehr vom Förderverein der Theodorschule unterstützt, da er bei einem Wettbewerb für Schulprojekte im Juli 2005 einen der sehr hochdotierten Preise gewinnen konnte.
Schulgemeinschaft

Die Aufführungen der Theater-AG sind für die Lehrer, die Kinder und ihre Eltern eine gute Gelegenheit, Schulgemeinschaft zu erfahren und sich öffentlichkeitswirksam zur Geltung zu verhelfen.

Realisierung

Die Realisierung der Theaterprojekte erfordert einen großen Arbeitsaufwand, der nur geleistet werden kann, wenn jeweils die gesamte SchulgemeindeLehrer, Schüler, Eltern, Hausmeister, Sekretärin, Erzieherinnen der Offenen Ganztagsschule mit einbezogen wird:

  • Eine Lehrerin oder ein Lehrer, oft unterstützt durch die Lehramtsanwärterinoder den Lehramtsanwärter, den es an der Theodorschule aber noch nicht gegeben hat, übernimmt die Aufgabe des Spielleiters:
    1. Er übernimmt das Schreiben des Drehbuchs, entweder allein oder er erarbeitet es mit den Kindern.
    2. Er probt mit den Kindern die einzelnen Szenen bis hin zur gesamten Aufführung.
  • Eltern und Erzieherinnen der Offenen Ganztagsschule schneidern die Kostüme und basteln die Kulissen.
  • LehrerInnen gestalten Bilder mit ihren Schülerinnen und Schülern zur Ausschmückung der Aula.
  • Plakate und Flyer müssen gestaltet, hergestellt und verteilt werden.
  • Pressearbeit muss geleistet werden.
  • Alle Beteiligten helfen beim mühsamen Auf- und Abbau der Bühne.
  • Die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler müssen während der Aufführungen geschminkt und umgekleidet, Mikrofone müssen eventuell ausgetauscht werden.

Aufführungen

In der Vergangenheit kam es durchweg zu erstaunlichen Leistungen bei den Aufführungen der Stücke, die vom Publikum in den jährlichen Theaterwochen immer begeistert aufgenommen wurden.

Pro Theaterwoche besuchten die Aufführungen der Theater-AG in der Schulaula etwa 2000 Zuschauer:

  • Kinder und ErzieherInnen aus benachbarten Kindergärten
  • Kinder und LehrerInnen aus anderen Grundschulen
  • Familienmitglieder, Freunde und Bekannte von Schülern und Lehrern
  • andere Interessierte

Drehbücher

Vorlage ist meistens ein Kinderbuch, für das dann ein Drehbuch geschrieben wird:

  • Die Geschichte muss gekürzt werden.
  • Die Personen müssen so ausgewählt werden, dass möglichst alle Kinder, die mitmachen möchten, eine Rolle bekommen können.
  • Die Schauplätze müssen den Gegebenheiten der Bühne in der Aula angepasst werden.

In manchen Jahren wurden die Theaterstücke aber auch von den Kindern selbst geschrieben.

Zur Auflockerung werden oft einige Tanzeinlagen eingebaut, für die passende Musiktitel ausgesucht werden.

Plakate

Um auf die Vorstellung(en) des Theaterstücks, die für interessierte Zuschauer geplant sind, in der näheren Umgebung der Theodorschule aufmerksam zu machen, werden viele Plakate hergestellt und in Geschäften verteilt.

  1. In den ersten Jahren waren die Plakate Unikate, da sie außer den allgemeinen textlichen Informationen und gegebenfalls Grafiken meist Original-Bilder enthielten, die von vielen Schülern gemalt worden waren.
  2. Durch die Unterstützung von Sponsoren – die Kontakte stellten Eltern her – konnten die Plakate in den letzten Jahren gedruckt werden, so dass sie ein professionelleres Aussehen erhielten.
  3. Seit dem Schuljahr 2008/2009 haben die Plakate ein Layout, das Elemente aus der Website aufgreift und die Schulmaskottchen abbildet.
    Es wird auch für andere Plakate verwendet.

Hinweis

Eine Zusammenstellung aller Plakate kann demnächst angeschaut werden.
 

Informationen zur Webseite

Adresse dieser Seite:
http://theodorschule.lspb.de/Ueber_uns/AGs/Theater_AG/Informationen.html

Webseite überprüfen durch: W3C

Für die Website stimmen auf: www.schulhomepage.de


Navigation (2)

Sprung-Navigation (3)


Haupt-Navigation (2)

Theodorschule Paderborn: Startseite
    Für Kinder     
    Über uns     
    Aktuelles     
    Schulprogramm     
    Förderer     
    Impressum     
    Inhaltsverzeichnis