Bei dieser Webseite handelt es sich um eine Archivseite! Sie betrifft Schuljahre bis 2008/2009

Theodorschule Paderborn

Gemeinschaftsgrundschule im Riemeke, Offene Ganztagsschule


Stand dieser Seite: 16.07.2011

Sprung-Navigation (2)



Informationen zum Besuch der
MPS-Ausstellung ...also bin ich
Klasse 4a (Schuljahr 2006/2007)

Bericht der Klasse 4a zu ihrem Ausstellungsbesuch

Inhalt der Ausstellung

Nachdem die anderen Klassen begeistert von der Ausstellung ...also bin ich berichtet haben, besuchten auch wir im März 2007 mit unseren Lehrern Herrn Heße und Frau Kees-Schuto die Ausstellung in der Städtischen Galerie Am Abdinghof in Paderborn.

Diese Ausstellung zeigte Bilder von sechs Kindern, die an der seltenen Stoffwechselerkrankung MPS leiden.

Manche Kinder waren später noch einmal alleine oder mit der Familie in der Ausstellung, weil uns die Thematik doch sehr beschäftigte.

Führung durch die Ausstellung

FOTO: Kinder hören zu. FOTO: Kinder hören zu. FOTO: Eine Junge betrachtet eines der von einem Künstler geschaffenen Bilder. Eine Frau führte uns durch die Ausstellung und erzählte sehr viel über die Bilder und das Leben dieser kranken Kinder.

Ihre Berichte beeindruckten uns sehr.

 

Hinweis

Unsere Berichte zu der Ausstellung.

Bilder weiter malen

Im zweiten Teil unseres Ausstellungsbesuchs konnten wir selbst aktiv werden:

FOTO: Kinder malen Patenschaftsbilder. Wir durften uns eine Kopie der Bilder der MPS-Kinder aussuchen und diese weitermalen.

 

FOTO: Einige Mädchen zeigen ihre Partnerschaftsbilder. FOTO: Einige Jungen zeigen ihre Partnerschaftsbilder. FOTO: Kinder stellen ihre Partnerschaftsbilder vor.

Dabei hatte jeder von uns eine andere Idee, die wir am Ende unseres Besuches vorstellten.

 

Bericht im Rundbrief

Ein Bericht über unseren Ausstellungsbesuch ist mit einigen Fotos im Rundbrief 09/2007 (PDF) der Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen e.V. erschienen (auf den Seiten 10 und 11).

Ausstellung in Paderborn

Vom 21. Januar bis zum 18. März 2007 war die Wanderausstellung ...also bin ich der Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen e.V. im Kreuzgang der Städtischen Galerie Am Abdinghof in Paderborn zu sehen.

Start der Wanderausstellung

Der bundesweite Start der Wanderausstellung »...also bin ich« fand am 21. Januar 2005 in Aschaffenburg statt.

Hinweis

Berichte von Kindern der Klasse 4a zu der Ausstellung in Paderborn.

Informationen zur Wanderausstellung

Hinweis zu den Zitaten:

Die zitierten Informationen stammen aus der Pressemitteilung der Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen e.V.
Die Gestaltung entspricht nicht ganz dem Original.
Der Inhalt ist aber identisch.

Und darum geht es in der Ausstellung:

Einmaliges Kunstprojekt: Wanderausstellung »…also bin ich« Eine breite Öffentlichkeit über die Krankheit Mukopolysaccharidose aufklären

Künstler

[...] Sechs an MPS erkrankte Kinder haben Bilder geschaffen, in denen sie ihre Sicht der Welt darstellen.
Im Gegenzug haben fünf Künstler Portraits dieser Kinder gestaltet.
Dabei werden zwei unterschiedliche Wahrnehmungen gegenübergestellt.

Wie sehen an MPS erkrankte Kinder die Welt und wie reagiert die Welt auf sie.
Entstanden sind ganz unterschiedliche, eindringliche Werke.

Die Künstler Sila Blume (Installationen), Justus Bustorff (Zeichnung), Harald Kejr (Malerei), Stefan Stark (Fotografie) und Dieter Wolthoff (Malerei) haben mit den Kindern ehrenamtlich, ohne Honorar an diesem Projekt gearbeitet.

Für sie wie auch für die Kinder war es ein intensives Erlebnis und eine künstlerische Herausforderung.

Die deutschlandweite Wanderausstellung »..also bin ich!« zeigt gemeinsam die Werke der Kinder und der Künstler.
Es geht darum, die kranken Kinder, das sein zu lassen, was sie an aller erster Stelle sind: Kinder!

Hinweis

Berichte von Kindern der Klasse 4a zu der Ausstellung in Paderborn.
Krankheit

Mukopolysaccharidose ist eine Stoffwechselkrankheit, die zu körperlicher und teilweise auch geistiger Behinderung führt.
Die Lebenserwartung der Patienten ist kurz. Nur wenige erreichen das Erwachsenenalter.

Eines der Hauptziele der Gesellschaft für MPS e.V. ist die Förderung von medizinischen Forschungsprojekten, die neue Behandlungsmöglichkeiten erproben. Neue Medikamente sollen den Verlauf der Krankheit mildern oder MPS heilbar machen.

Außerdem ist eine Früherkennung der Krankheit äußerst wichtig, um die Leiden der Patienten zu verringern. So berät und betreut die Gesellschaft die betroffenen Familien.

Da die Gesellschaft ihre Arbeit ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert, ist es notwendig, eine möglichst breite Bevölkerungsschicht über die Bedeutung der Krankheit aufzuklären.

Schulprojekt

Die Wanderausstellung »..also bin ich!« ist ein Projekt, um mehr Öffentlichkeit zu erhalten.

Parallel dazu findet eine bundesweite Zusammenarbeit mit Schulen statt. Mit den Bildern der an MPS erkrankten Kinder setzen sich Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters auseinander.

Jeweils ein Gemälde der sechs Kinder wurde in hoher Auflage gedruckt.
Auf dem Papier blieb die Hälfte der Fläche frei für die Ideen, Aussagen, Gedanken und Wünsche von den Schülern. Auf diese Weise entstehen an jedem Ausstellungsort sogenannte Patenschaftsbilder, die ebenfalls Teil der Ausstellung sind.


Informationen zur Webseite

Adresse dieser Seite:
http://theodorschule.lspb.de/Ueber_uns/Klassen/Schuljahr2006_2007/Klasse_4a/MPS_Ausstellung/Informationen.html

Webseite überprüfen durch: W3C

Für die Website stimmen auf: www.schulhomepage.de


Navigation (2)

Sprung-Navigation (3)


Haupt-Navigation (2)

Theodorschule Paderborn: Startseite
    Für Kinder     
    Über uns     
    Aktuelles     
    Schulprogramm     
    Förderer     
    Impressum     
    Inhaltsverzeichnis