Bei dieser Webseite handelt es sich um eine Archivseite! Sie betrifft Schuljahre bis 2008/2009

Theodorschule Paderborn

Gemeinschaftsgrundschule im Riemeke, Offene Ganztagsschule

Ausflug zur Wewelsburg (Klasse 3a, 2008/2009)


Stand dieser Seite: 23.10.2009

Sprung-Navigation (2)



Ausflug zur Wewelsburg (Klasse 3a, 2008/2009)

Bericht: geschrieben von Frau Lenhart

Unser Ziel

Ende Oktober hatten wir einen ganz besonderen Tag.
Gemeinsam mit der Klasse 3a haben wir einen Ausflug zur Wewelsburg gemacht.

Kurz nach 9 Uhr fuhr unser Bus vom Hauptbahnhof in Richtung Wewelsburg ab.
Kurz vor 10 Uhr waren wir dann auch schon in dem kleinen Dorf Wewelsburg.

Hier steht die einzige dreieckige Burganlage Deutschlands.
Die Wewelsburg steht auf einer Anhöhe, so dass wir erst einmal einen kleinen Berg bezwingen mussten.

Die Burg von außen

FOTO: Wewelsburg von außen (1) Bevor wir uns die Burg von innen ansahen, haben wir uns die Burg von außen angeschaut.

FOTO: Wewelsburg von außen (2)
FOTO: Ein Turm der Wewelsburg

  • Rund um die Burg verläuft ein breiter Wassergraben, der die Einwohner der Burg vor Feinden schützen konnte.
  • Über eine sieben Meter lange Auffahrt gelangt man in den Innenhof der Burg.
  • Drei große und ein kleiner Turm, die durch Nebengebäude verbunden sind, bilden den Innenhof.
  • Die Eingangstür des Museums ist mit Ornamenten verziert, über denen die Zahl 1608 steht. In diesem Jahr wurde die ursprüngliche Burganlage fertiggestellt.

Die Burg von innen

Gespannt betraten wir den Teil der Burg, in dem das Museum untergebracht ist.

Die Küche

Sofort standen wir in der Küche der alten Burg.

Ein riesiger Kamin befindet sich am Ende des Raumes. Im Kamin hängt ein großer Kessel, in dem die Köchin früher die Suppe gekocht hat. Der Kessel war so groß und schwer, dass man ihn an einen schweren Haken hängen musste. Sollte die Suppe schneller fertig werden, konnte man den Kessel einen Zahn nach unten hängen, und so war die Suppe dann ein Stück näher am Feuer.

Der Rittersaal

FOTO: Ritterrüstung Kunibert. Als wir den Rittersaal betraten, sahen wir sofort Kunibert. Kunibert ist eine echte Ritterrüstung.

Unsere Burgführerin zeigte uns, was ein Ritter anziehen musste, wenn er eine Rüstung tragen wollte.

  1. Ein Ritter zog zuerst ein langes Hemd an.
  2. Über dieses Hemd zog er ein weiteres langes Kleid , das an den Schultern gepolstert war.
  3. Über dieses Hemd zog der Ritter dann sein Kettenhemd.
  4. Dann folgte die Rüstung.
  5. FOTO: Ritterrüstung Kunibert. Auf dem Kopf musste der Ritter auch erst eine Kappe tragen, dann folgte eine Kettenmütze und dann der Eisenhelm.

Jeder Ritter brauchte mindestens einen Knappen, der ihm beim Anziehen half.

Wenn der Ritter in seiner Rüstung sein Pferd reiten wollte, musste sein Knappe ihn mit einer Seilwinde auf das Pferd hieven. Oder der Ritter kletterte auf eine Treppe und rutschte dann auf sein Pferd.

Die komplette Rüstung eines Ritters wog fast 80 Kilogramm.
Wenn der Ritter ritt, schepperte seine Rüstung so laut, dass er kaum etwas hören konnte. Leider konnte er auch kaum etwas sehen, denn sein Helm wackelte beim Reiten hin und her.

Der Hexenkeller

FOTO: Folterinstrumente. Auch den Hexenkeller haben wir besichtigt.
Früher hat man Menschen, von denen man glaubte, dass sie Hexen seien, so lange gefoltert, bis sie alles, was man von ihnen hören wollte, zugaben.

Das Verlies

Im Verlies wurden die Menschen, die etwas angestellt hatten, gefangen gehalten. Das Verlies war ganz dunkel und kalt. Eine Toilette gab es auch nicht. Wer in einem solchen Verlies eingesperrt wurde, wurde schnell krank und starb.

Die Waffen

FOTO: Armbrust. Wir haben auch noch die Waffen gesehen, mit denen die Ritter ihre Burgen verteitigt haben. Am gefährlichsten waren die Armbrüste. Ihre Bolzen konnten eine Rüstung und ein Kettenhemd durchbohren.

Im Burghof

Nach einem Picknick im Innenhof mussten wir uns wieder auf den Rückweg machen und zur Schule zurück fahren.

 

Informationen zur Webseite

Adresse dieser Seite:
http://theodorschule.lspb.de/Ueber_uns/Klassen/Schuljahr2008_2009/Klasse_3a/Zur_Wewelsburg.html

Webseite überprüfen durch: W3C

Für die Website stimmen auf: www.schulhomepage.de


Navigation (2)

Sprung-Navigation (3)


Haupt-Navigation (2)

Theodorschule Paderborn: Startseite
    Für Kinder     
    Über uns     
    Aktuelles     
    Schulprogramm     
    Förderer     
    Impressum     
    Inhaltsverzeichnis